Nachbereitung

 1. Aufarbeitung Infomaterial

Nach Deinem Besuch der JOBFACTORY solltest Du in keinem Fall alle gesammelten Materialien und Notizen beiseite legen und die nächsten drei Wochen nicht mehr anrühren. Nehme Dir möglichst am gleichen Tag eine Stunde Zeit, um Dir alles noch einmal anzusehen. Die Eindrücke sind dann noch sehr aktuell und Du kannst vieles besser nachvollziehen.
 

 2. Kontakte nutzen

Sicherlich hast Du interessante Unternehmen kennen gelernt, bist mit deren Vertretern auf der Messe ins Gespräch gekommen oder hast zumindest die Infobroschüre des Unternehmens mitgenommen. Halte diese Kontakte mit potentiellen Ausbildern aufrecht und pflege sie. So kannst Du bspw. das Unternehmen im Nachhinein per Telefon oder E-Mail kontaktieren und Interesse zur Ausbildung bekunden mit dem Hinweis, auf der Messe auf das Unternehmen aufmerksam geworden zu sein.
 

 3. Bewerbungsunterlagen verschicken

Wenn Du bereits auf der Messe konkrete Vereinbarungen bzgl. der Zusendung einer schriftlichen Bewerbung gemacht hast, dann stelle diese entsprechend den Vorgaben für eine erfolgreiche Bewerbung zusammen und verschicke sie schnellstmöglich mit dem Verweis auf das Gespräch am Messetag an den jeweiligen Ansprechpartner.
 

 4. Praktika

Solltet Du nach der Messe noch immer nicht wissen, welcher Beruf für Dich in Frage kommt, dann denk doch mal über ein Praktikum als weitere Option für Deine Berufsfindung nach. Sollten noch Fragen offen geblieben sein oder fallen Dir noch im Nachhinein wichtige Dinge ein, dann kontaktiere das betreffende Unternehmen oder das Team der JOBFACTORY. 


Aussteller

Diese Unternehmen, Hochschulen und Vereine konntest Du auf der JOBFACTORY besuchen.

Rahmenprogramm

Große Bühne, Workshops, Aktionsflächen und mehr.

Downloads

Hallenplan, Bühnenprogramm und weitere nützliche Informationen für Deine Vorbereitung.

Tipps

Für den Messebesuch

Tipps für die Vorbereitung, den Messetag und die Nachbereitung.