Hinweise

  • Das Arbeiten unter 13 Jahren ist nicht erlaubt

Die Kinder unter 13 Jahren dürfen  generell keine Schülerarbeit betreiben. Dennoch gibt es einige Ausnahmen, die das Verdienen von Geld möglich machen. Kinder dürfen beispielsweise bei Theater- und Musikveranstaltungen, Filmaufnahmen, Fernseh- und Hörfunkproduktionen tätig sein. Zusätzlich werden erforderliche Proben genehmigt. Um den Kindern unter 13 Jahren diese Möglichkeit bieten zu können, muss der Arbeitgeber eine Erlaubnis bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einholen. 

  •  Mit Einwilligung der Eltern sind leichte Aushilfstätigkeiten mit einem Alter ab 13 Jahren möglich

Ab 13 Jahren erhält man die Möglichkeit, kleine Arbeitsaufträge zu bewältigen. Die Kinder können täglich 2 Arbeitsstunden beschäftigt werden. Solche Arbeiten dürfen aber nur maximal an 5 Wochentagen getätigt und bei bestimmten Arbeitsstellen ausgeführt werden. Um Kindern das Verdienen von Geld möglich zu machen, sind die Eltern verpflichtet, die jeweilige Tätigkeit zu genehmigen. Während der Arbeit darf das Kind keinen Zugang zu Alkohol sowie Tabak haben und muss vor jeglichen Gefährdungen geschützt sein.

 

Zulässige Beschäftigungen für Jugendliche ab 13 Jahren:

 

  •  Austragen von Zeitungen, Zeitschriften, Anzeigenblättern, und Werbeprospekten
  •  Tätigkeiten in privaten und landwirtschaftlichen Haushalten

- Tätigkeiten im Haushalt und Garten

- Botengänge

- Betreuung von Kindern

- Nachhilfeunterricht

- Betreuung von Haustieren

- Einkaufstätigkeiten (auszuschließen sind alkoholische Getränke und     Tabakwaren)

  •  Tätigkeiten in landwirtschaftlichen Betrieben

- Unterstützung bei der Ernte, Feldbestellung

- Selbstvermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse

- Versorgung von Tieren

  • Unterstützung bei sportorientierten Einrichtungen/Veranstaltungen
  • Tätigkeiten bei nichtgewerblichen Aktionen und Veranstaltungen der Kirchen, Religionsgemeinschaften, Verbände, Vereine und Parteien (leichte und geeignete Arbeiten sind bedingt)
  •  Ab 15 Jahren darfst Du 40 Stunden die Woche arbeiten

Mit einem Alter von 15 Jahren stehen einem 40 Stunden Arbeit pro Woche zu. Somit umfasst ein Arbeitstag 8 Stunden. Zu beachten ist dennoch, dass die Arbeitsstunden nur an maximal 5 Wochentagen getätigt werden können. Am Wochenende gilt ein generelles Arbeitsverbot, welches darüber hinaus einige Ausnahmen beinhaltet. Beispielsweise dürfen die Tätigkeiten in „offenen Verkaufsstellen“ (Bäckerei, Supermarkt, Kiosk,…) sowie in Krankenhäusern am Samstag ausgeführt werden. Das Arbeiten im Gaststättengewerbe, in Reparaturwerkstätten und beim Sport ist ebenfalls gestattet. An Sonntagen ist gesetzlich festgeschrieben, dass nur im Gaststättengewerbe und in Krankenhäusern gearbeitet werden darf. 


News

Informationen rund um die JOBFACTORY. 

Richtig Bewerben

So gehts!

Dein Bewerbungsschreiben ist Deine Visitenkarte. Einige "Regeln" solltest Du beherrschen.

Ausbildung

Ganz schön praktisch!

Mit einer Ausbildung kannst Du frühzeitig wichtige Erfahrungen für Dein Berufsleben sammeln. 

Studium

Für kluge Köpfe.

Ein Studium vermittelt Dir umfassendes Wissen. Hier erhältst Du weitere Informationen.

Duales Studium

Theorie und Praxis.

Verbinde die Praxis der Ausbildung inkl. Vergütung mit der Theorie eines Studiums.